Zeit für ein neues Sofa! Unsere Tipps fürs Sofa-Shopping

„Allem Anfang wohnt ein Zauber inne!“, so spricht schon die schöne-hohe Literatur! Und auch dem Aufbruch in ein neues Abenteuer in Sachen Einrichten und Wohnlichkeit wohnt dieses ganz besondere Etwas bei. Sofa und Couch sind mehr als einfache Möbel! Sie sind Mittelpunkt unseres Wohnzimmers und zusammen mit unseren Betten DER Anlaufpunkt für Entspannung und Wellness in unseren heimischen vier Wänden. Keinem anderen Möbelstück sind wir Deutschen so verpflichtet wie dem Sofa!
Hat unser Lieblingssofa die Halbwertszeit erreicht und es wurde nach langer Diskussion im Familienrat die Entscheidung gefällt, dass eine neue Couch gekauft wird, so gilt es, das neue Traumsofa zu finden.
Mit zwei Handvoll Tipps und Tricks ersparen wir uns Ärger und Fehlkäufe; ohne dabei ein Diplom in Sofaologie machen zu müssen! Hier sind unsere Tipps zum Sofakauf.
 

Eile mit Weile

Auch wenn es hochnotpeinlich pressiert, nehmen Sie sich Zeit beim Sofa-Einkauf. So manches „Wahnsinns-Angebot“ ist das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt wurde. Und auch wenn das heimische Sofa mit Rahmenbruch darniederliegt; ein hochwertiges Sofa begleitet Sie einen Teil Ihres Lebens und solch eine Investition sollte gut überlegt und fein geplant sein. Lassen Sie sich die Informationen im Beratungsgespräch durch den Kopf gehen und entscheiden Sie nicht aus dem Bauch heraus, sondern auch mit einer Mütze Schlaf und nach einer weiteren Runde des Familienrates. Ein billiges Sofa kostet nämlich doppelt! Einmal, wenn wir es anschaffen. Das zweite Mal wenn wir es in hohen Bogen entsorgen.  
 

Die richtige Größe finden

Natürlich fühlt man sich geneigt, der alten Binsenweisheit Glaube zu schenken. Beim Sofa-Kauf hilft viel jedoch nicht viel! Die neue Traumcouch muss zum Raum passen! Das Wahnsinnsteil mit allerlei Funktionen und Top-Bezug kann noch so bezaubernd sein, wenn keine Schubläden mehr aufgehen, verliert es doch seinen Reiz. Und wenn das Wohnzimmer vom Glanz des neuen Stücks erschlagen wird, dann haben wir ihn – den Fehlkauf der Saison.

Bei der Auswahl des neuen Traumsofas sollten Sie die Raummaße griffbereit haben und sich bewusst sein, für wie viele Familienmitglieder Sie planen. Wer gerne sonntags gemeinsam im Familienkreis den „Tatort“ kommentiert, der sollte hierbei mit allen Familienmitgliedern planen. Nicht, dass noch Streit ausbricht, wer wieder auf dem unbequemen Hocker sitzen muss … 
 

Was soll es denn können? \(das Traumsofa\)

Sie kaufen kein Sofa! Sie kaufen IHR Sofa. Mit anderen Worten: Ihr Entspannungsmöbel soll einzig und alleine Ihren Ansprüchen genügen. Wer gerne einsam und alleine das Sofa mit gutem Buch und noch besserem Tee hütet, der muss sich das Wohnzimmer nicht mit einer überdimensionalen Couch vollstellen. Wer hingegen regelmäßig mit der Groß-Familie Großkuscheltag hat, dem darf das Sofa nicht zu klein werden. Und wer kleine oder große Fellnasen sein Eigen nennt, der sollte auf möglichst robuste und tierfeste Bezüge achten.
Ein gutes Sofa ist so individuell wie das Leben seines Besitzers.

 

Der Nase vertrauen

Unser Riechkolben ist seit Jahrtausenden geübt darin, Essbares von Gefährlichem zu unterscheiden. Vertrauen Sie auf diese Fertigkeit auch in Sachen Sofakauf. Verströmt das scheinbare Schnäppchen einen fies-stechenden Geruch – Finger weg!
Auch der Geruch von Industrie-Kleber hat nichts in unseren vier Wänden verloren.
Gehen Sie hier auf „Nummer Sicher“ und halten Sie Abstand.
Ausnahme: Ledersofas - diese Schmuckstücke neigen dazu eine eigene „Würze“ abzugeben – dieser Leder-Geruch ist vollkommen normal und hängt mit der Ledergerbung und Weiterverarbeitung zusammen.

 

Mit oder ohne Gütesiegel?

Unsere Empfehlung hierbei ist klar und deutlich! Vertrauen Sie auf die bekannten Gütesiegel. Hierbei geht es vor allem um das Thema „gesund Einrichten“.
Zertifizierte Siegel (Blauer Engel, das Goldene M) verbriefen dem Entspannungsmöbel eine laborgeprüfte Unbedenklichkeit.
In Sachen Gesundheit raten wir Ihnen, grundsätzlich und ohne Abstriche sicher zu sein.
 

Preiswert oder hochwertig – was hält länger…

Der persönliche Geldbeutel ist nicht zwingend der ausschlaggebende Punkt in Sachen Qualität unseres Sofas. In Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis überrascht so manches Schnäppchen mit durchaus passablen Werten in Sachen Haltbarkeit und Robustheit. Achten Sie hierbei auf Verarbeitung von Nähten und Tragfähigkeit des Rahmens. Vertrauen Sie auf den ersten Eindruck Ihrer Finger und auch Ihres Rückens.
 

Welcher Bezug soll´s sein?

Stoffsofa oder Ledercouch? Die Frage ist ein Klassiker! Entscheidend hierbei ist Ihr Geschmack. In Sachen Haltbarkeit und Robustheit ist hier nichts in Stein gemeißelt.
Feinste Anilinleder sind ebenso anfällig gegen Verschmutzung wie extrem feine Textilstoffe. Und sowohl an der Lederfront als auch bei den robusten Stoffen gibt es Bezüge, die extrem hart im Nehmen sind.
Vertrauen Sie hierbei auf Ihre Vorlieben und gehen Sie dem Verkäufer mit Ihren Detailfragen gehörig auf die Nerven; es ist bekanntlich Ihr Traumsofa ;).

 

Funktionen und Zubehör

Wählen Sie weise! So manches Online-Tool möchte Ihnen verkaufen, dass Sie diese und jene Extrawurst unbedingt brauchen! Klar, es gibt sinnvolle Zusatz-Features (eine Schlaffunktion), mit der Sie Ihr Sofa auf unterschiedliche Art nutzen können. Gehen Sie in sich und hinterfragen Sie die Extra-Punkte, ob diese wirklich einen Zusatznutzen für Sie haben. Alles was Ihnen nichts bringt, kann gut und gerne gestrichen werden.