Fragen und Antworten rund um das Schlafzimmer

Oft wird das Schlafzimmer ein wenig vernachlässigt, da es nicht als Präsentationsfläche für Gäste dient. Die Konzentration liegt eher auf der Küche und dem Wohnzimmer. Da wir aber im Schlafzimmer Ruhe suchen, sollte man das Schlafzimmer nicht vernachlässigen.

Wir klären ein paar wichtige Punkte für Sie!
 

Machen uns Grünpflanzen im Schlafzimmer die Atemluft streitig?

Wie wir alle wissen, sind Grünpflanzen nachweislich gut für das Raumklima. Aber immer öfter hören wir von der These, dass Pflanzen uns den Sauerstoff rauben. Das hört sich widersinnig an. Zur Erklärung: Wenn Pflanzen Photosynthese betreiben, bei Tageslicht also Kohlendioxid aufnehmen und daraus Energie gewinnen, dann profitieren wir davon. Der Nachteil an den Pflanzen ist, dass sie bei Dunkelheit, sprich nachts, vermehrt Sauerstoff aufnehmen und Kohlendioxid abgeben. Aber keine Sorge, dies geschieht nur in so geringem Maße, dass Sie keine Konkurrenz befürchten müssen – es sei denn, Ihr Schlafzimmer sieht aus wie ein botanisches Gewächshaus.
Tipp: Die Aloe-Vera-Pflanze und der Bogenhanf geben auch nachts Sauerstoff ab!

Störenfried – der Geist der Unordnung

Im Schlafzimmer ist Ruhe und Entspannung oberstes Gebot. „Klüngelkram“ und andere Staubfänger haben hier nichts zu suchen. Je mehr Kleinkram bei Ihnen auf dem Nachttisch liegt, der aufgespannte Wäschetrockner sein Bestes gibt und der Klamottenhaufen auf dem Sessel überhandnimmt, desto ungemütlicher wirkt das Schlafzimmer und die Entspannung stellt sich nicht ein. Sehen Sie zu, dass Ihr Schlafzimmer nicht zugerümpelt wird oder gar in Richtung Abstellkammer abdriftet.

Die Tagesdecke – hopp oder top?

Eigentlich ganz einfach zu beantworten. Wohnt das Bett mit, wie im Kinder- oder Gästezimmer, sollte sich das Bett mit einer schönen Überdecke schmücken. Im Kinderzimmer ist sie quasi ein Muss. Teenager verbringen ja bekanntlich auch gerne die Tageszeit im Bett samt ihrer coolen Klamotten, mit denen sie die Schulbank gedrückt haben, im Bus saßen und den Bolzplatz unsicher gemacht haben. Ist das Schlafzimmer einzig und allein Ihnen zugeschrieben, dann reicht es, das Bett zu machen und die schöne Bettwäsche strahlen zu lassen.

Handy weg vom Bett

Ist das Handy am Bett schädlich oder nicht? Wenn Sie mit dem Handy ins Bett gehen und es in der Nacht summt und blinkt, kann das Auswirkungen auf Ihre Schlafqualität haben. Auch das Bewusstsein, jederzeit über das Handy erreichbar zu sein, wirkt sich negativ auf unser Schlafverhalten aus. Es streiten sich die Geister über die Schädlichkeit des blauen Lichts, das vom Display ausgestrahlt wird. Die einen sagen, es blockiert die Ausschüttung des Einschlafhormons Melatonin und daher den Schlaf. Die anderen fragen sich, wie nah man das Handy vor den Augen haben muss, damit man zu viel blaues Lichtes abbekommt. Man sollte einfach auf Nummer sicher gehen und über Nacht einen Handy-Pause einlegen, die kann ganz sicher nicht schaden!

Sollte man beim Wohnungsrundgang mit Gästen das Schlafzimmer zeigen oder nicht?

Hier hängt es davon ab, wie gut Sie mit den Gästen befreundet sind. Stellen Sie sich einfach die Frage, ob Sie das neue Schlafzimmer Ihres Arbeitskollegen selber gerne sehen möchten oder nicht. Ist Ihnen die Information wichtig, ob der Gastgeber in einem 1,60 m breitem Bett schläft oder eine gigantische Spielwiese in seinem Schlafzimmer stehen hat? Oder ist es eher eine peinliche Angelegenheit zu wissen, dass auf dem Nachttisch die große Kleenex-Taschentücher-Box steht, der Arztroman zum Einschlafen auf dem Nachttisch parat liegt oder über dem Bett ein Spiegel hängt? Großes Kopfkino und viele Vorurteile! Fazit: Das Schlafzimmer ist sehr persönlich und sollte vor Gästen verschlossen bleiben.

Gehören Schuhe ins Schlafzimmer?

Ja natürlich! Können Sie sich noch an Ihre ersten Lackschuhe erinnern, die Sie als Kind zum Geburtstag geschenkt bekommen haben? Die gehören natürlich an diesem Tag neben das Bett, so dass man sie beim Einschlafen auch sehen kann! Heute kaufen wir unsere Schuhe selbst und es kann sein, dass wir ein paar Monate auf sie gespart haben – dieses Objekt der Begierde gehört auch eine Nacht neben das Bett, damit man gleich morgens sieht, dass es nicht nur ein Traum war, mit dem Sie eingeschlafen sind, sondern wunderbare Realität. Aber: Das ist die Ausnahme! Alle anderen Schuhe, nämlich alle, die auch nur einmal getragen wurden, gehören nicht ins Schlafzimmer. Punkt. Aus. Ende. PS: Hauspuschen sind keine Schuhe :-)

Ein paar Dinge, die unbedingt ins Schlafzimmer gehören

Ein Buch zum Einschlafen, statt der Film im Fernsehen, sollte auf jedem Nachttisch liegen. Pflanzliche beruhigende Düfte sind förderlich für das Einschlafen und versprühen eine wohlige Atmosphäre. Auch die Lieblingsbettwäsche ist immer ein Highlight, in der man gerne einschläft. Weich und kuschelig – das darf im Schlafzimmer auch nicht fehlen. Ein weicher Teppich oder ein kuschliges Fell vor dem Bett sind ein Must-have und strahlen gemütliche Wärme aus.
Machen Sie das Beste aus Ihrem Schlafzimmer und hüten Sie es wie einen Schatz, schließlich ist ein guter Schlaf wichtig für Ihre Gesundheit und Ihr Gemüt.